Schließen

Heimat B3

04.10.2018

Bundesstrasse3_08273Bonustrack: Testfahrt mit Michael Godde im BMW 2002 auf der Bundesstraße 3 und kleinen kurvigen Straßen abseits der B3 bei Bad Nauheim. Elvis fuhr hier auf der B3 während seiner Militärzeit in seinem BMW 507 von Bad Nauheim zum Dienst nach Friedberg. Sechzig Jahre später fahren wir in Hessen im 2002 über die Landstraßen. Unser Auto klebt auf der Straße und macht uns großen Spaß. Freude am Fahren.

Bundesstrasse3_08120

Bundesstrasse3_08373

Bundesstrasse3_08331Entdeckt bei einem Ausflug in den Taunus: Cafe Waldschmitt in Oberreifenberg. Ganz im Stil der 70er Jahre.

Bundesstrasse3_08338

 

30.09.2018

Bundesstrasse3_07610Traumhaftes Herbstwetter an der Bergstraße. Ein Ausflug in die Weinberge an der B3 mit Katja Kniese in ihrem BMW 1802 von 1973 und Axel Seegers im Opel Manta Baujahr 1975.

Bundesstrasse3_07561

 

15.09.2018

Bundesstrasse3_05249Auf „cremigen Kurven“ sind wir im Markgräflerland unterwegs. Wolfgang Abel, Autor des Buches „Markgräflerland“ prägt diesen so wunderbar treffenden Begriff für die kleinen Landstraßen abseites der Bundesstraße 3. Mehr dazu von Jo Clahsen: Kurven im gelobten Land.

 

11.08.2018

Bundesstrasse3_04997Familientreffen an der Bundesstraße 3. Meine Neffen zeigen mir ein historisches Straßenschild in Ettenheim. Und sind begeistert von dem BMW.

06.08.2018

Bundesstrasse3_04579Nur Fliegen ist schöner sagte Opel in der Werbung über den GT. Wir glauben es sofort als wir das Auto von Dominik Drach in Bad Schönborn sehen.

Bundesstrasse35184Dominik Drach leitet in dritter Generation das Autohaus Drach in Bad Schönborn. Zusammen schauen wir uns alte Fotos an. Das direkt an der B3 gelegene Autohaus hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert.

Bundesstrasse3_1988-08-1File0009 REin Foto von 1988. Die Tankstelle gibt es heute nicht mehr. Bei der Sanierung des Hauptgebäudes wurde das historische Wandbild erhalten.

Bundesstrasse3_4322Jürgen Geggus führt seine Wertstatt in Weingarten ebenfalls in der dritten Generation. Auch hier gab es früher eine Tankstelle an der B3, die heute nicht mehr existiert. Oft hilft die ganze Familie in Betrieb mit. Familie Geggus hat BMW im Blut und kümmert sich heute um viele klassische Fahrzeuge, vorwiegend der Marke BMW.

Bundesstrasse3_4340Ein BMW 02 mit viel Patina wurde als Ersatzteilspender gekauft und steht im Moment auf dem Hof.

Bundesstrasse3_5019In Bühls ältestem Haus lebt Yonne Meyer und verkauft im Schwarzwald Soul kreative und regionale Souvenirs. Wir geniessen ein hausgemachtes Eis. Danke Yvonne!  Infos: https://schwarzwald-soul.de/

Bundesstrasse3_4904Klaus Staeck treffen wir in seinem Atelier in der Heidelberger Altstadt. Staeck ist seit den 60er Jahren in Sachen Kunst und Politik aktiv. Lange war er mit seinem Volvo Kombi von Heidelberg aus oft auf der B3 unterwegs. Den Volvo nutzte er als Lieferwagen um seine Bilder zu den Ausstellungen zu transportieren.

Bundesstrasse3_4927Das Auto verkaufte Klaus Staeck für einen symbolischen Preis und braucht heute kein Auto mehr. Klaus Staeck fährt heute öffentlich oder nimmt auch mal ein Taxi. Seine Postkarten sind in der Edition Staeck erhältlich: http://klaus-staeck.de/?page_id=47

04.08.2018

Bundesstraße_3_02096Am Montag 6. August starten wir zu einer neuen Etappe auf der Bundesstraße 3 von Heidelberg nach Offenburg . Zusammen mit Markus Schönfeld bin ich einige Tage im BMW 2002 auf der sonnigen B3 unterwegs. Wir freuen uns auf die B3 Sommerreise und auf interessante Begegnungen.

02.07.2018

Bundesstrasse3_1562Verena Ecker, Redakteurin beim SWR begleitet mich einen Tag auf der Bundesstraße 3 in Baden-Württemberg. Ein sehr schöner Film von Verena ist auf Instagram zu sehen:

View this post on Instagram

„Man bekommt einen ganz anderen Blick auf Deutschland, weil man sieht, wie und wo Menschen leben und wie schön es woanders sein kann.“ (Wolfgang, 54, München) . Auf der Bundesstraße 3 von Buxtehude bis Weil am Rhein: Mit seinem knallgrünen BMW 2002 aus dem Jahr 1975 fährt Wolfgang (@wolfgang.groeger.meier) einmal quer durch Deutschland. „Die B3 kann eine deutsche Traumstraße sein“, sagt Wolfgang über die Verbindung zwischen Nord- und Süddeutschland. Es geht ihm um die Entschleunigung jenseits der geradlinigen (und ein bisschen langweiligen) Autobahnen. „Im Gegensatz zur Autobahn fährt man auf der Bundesstraße in einem ganz anderen Tempo. Man muss oft anhalten, weil man durch Ortschaften fährt. Man hat Ampeln, fährt gemächlicher. Aber das Auge bekommt viel mehr geboten. Schattige Bäume, viele Kurven, Flussläufe: Fahrerisch abwechslungsreicher. Und es ist interessant, Deutschland kennenzulernen.“ Seine Entdeckungen und Geheimtipps dokumentiert er in einem Blog. Im Juni 2017 startete er seine Reise: Immer etappenweise am Wochenende, soweit sein Job als Fotograf es zulässt. Auch im Berufsleben beschäftigt er sich mit Autos, ist für Automagazine und Automobilhersteller in Europa und auf der ganzen Welt unterwegs. Parallelen gibt es durchaus: „Ich fahre Auto, ich fotografiere das Auto, ich reise und ich spreche mit Menschen.“ Mit letzteren kommt Wolfgang oft auch aufgrund seines ungewöhnlichen Reisegefährts ins Gespräch: „Es ist ein Auto, mit dem viele Leute sehr viel verbinden. Es war damals das erste sportliche Familien-Auto. Man ist damit sehr gerne in den Urlaub gefahren. Gleichzeitig haben viele Leute damit Motorsport gemacht. Es ist ein Auto, das Emotionen auslöst. Nicht nur vor 40 Jahren, sondern auch noch heute.“ . . . #swrheimat #badenwürttemberg #badenwuerttemberg #bawü #bruchsal #schlossbruchsal #kraichgau #bundesstraße #bundesstrasse3 #bmw2002 #bmw02 #bmwclassic #vintagebmw #70sstyle #unterwegs #reisen #reisenmachtglücklich #reisenistschön #deutschlandreise #entdecken #discovergermany #schönesdeutschland

A post shared by SWR Heimat BW (@swr_heimat_bw) on

 

Ein weiterer kurzer Beitrag der SWR Landesschau vom 10.7. ist in der Mediathek zu sehen: https://swrmediathek.de/player.htm?show=2237caa0-8472-11e8-9c74-005056a12b4c Ab Minute 10 geht´s los.

Bundesstrasse3_7591_210.6.2018

Von Offenburg aus starten Katharina und ich am Sonntagmorgen um halb fünf auf die B3 in Richtung Süden. So haben wir genug Zeit uns die richtige Location für den Sonnenaufgang zu suchen. Bei Friesenheim biegen wir von der B3 in eine kleine Straße nach Osten ab.

In den nahen Weinbergen ist die Stimmung friedlich und verwunschen. Die aufgehende Sonne spiegelt sich in den Tautropfen, die an den Weinblättern hängen. Es ist noch kühl und die Luft duftet frisch.

Bundesstrasse3_7654Das weiche Licht schmeichelt der Landschaft und dem Auto. An diesem frühen Sonntagmorgen sind wir in unserem BMW fast alleine auf der Straße unterwegs. Für die großartige Stimmung hat sich das frühe Aufstehen gelohnt.

Bundesstrasse3_7674Auf den geraden Strecken fühlt sich die Straße endlos an. So wie die Route 66. Den frischen Fahrtwind lassen wir uns um die Nase wehen und genießen die Reise auf der B3. Die Wärme macht dem Auto glücklicherweise nichts aus. Nur wir brauchen öfter mal eine Erfrischung.

Bundesstrasse3_7790Auf dem Rückweg unserer Etappe fahren wir auf der B3 wieder in Richtung Norden. Der Wechsel der Fahrtrichtung gibt uns einen neuen Blick auf die Straße. So entdecken wir nun andere Dinge, die wir bei der Fahrt in Richtung Süden noch nicht gesehen haben. In Bühl machen wir einen Abstecher in den nahen Schwarzwald. Die Burg Windeck lockt uns. Und wir werden mit einer fantastischen Aussicht vom Burgturm auf das Rheintal und auf die Bundesstraße 3 belohnt.

Bundesstrasse3_7825Neben dem Hotel und Restaurant Burg Windeck liegt die Vesperstube Pferdestall. In den ehemaligen Stallungen des Senators Dr. Manfred Fischer, dem Gründer der UHU Werke in Bühl waren bis Ende der 80er Jahre seine Rennpferde untergebracht. Wir trinken in einer der Boxen eine Limo und plaudern mit Dorle Meier und Andrea Binder über die Geschichte des Pferdestalls.

Bundesstrasse3_7818Eine schöne Anekdote: Dorle Meier fuhr Ende der sechziger Jahre auch einen BMW 02 und hat viele Erinnerungen an das Auto. Immer wieder hören wir unterwegs viele Kommentare zu dem BMW 2002: „den hatten wir früher auch“ oder „ein Kumpel hatte einen 2002, das Auto war mein Traum“. Das Auto begeistert ganz viele. Uns natürlich auch.

Bundesstrasse3_7865Kurz vor Rastatt biegen wir zum Schloß Favorite ab. Ein weiterer Tipp von Jan Hennen, der mir im Frühjahr einen Besuch im Schloß empfohlen hatte. Danke Jan! Trotz Sonntag ist im Park wenig los und auch hier geht es ruhig und entspannt zu.

Bundesstrasse3_711407.6.2018

Am Donnerstagmorgen starte ich in Leimen sehr früh auf der B3 in Richtung Darmstadt. Die Straße ist um halb sieben noch wenig befahren und der Nebel zieht durch den Odenwald. Bald ist mit dem einsetzenden Berufsverkehr mehr auf der Straße los.

Bundesstrasse3_7207

Bundesstrasse3_7183In Darmstadt besuche ich die Künstlerkolonie Mathildenhöhe mit ihren großartigen Jugendstilbauten. Der Hochzeitsturm und die russische Kapelle bilden ein besonderes Ensemble.

Bundesstrasse3_7739Später hole ich Katharina Meyer vom Bahnhof in Darmstadt ab. Wir fahren die nächsten Tage zusammen auf der B3 weiter in den Süden. Und wollen gemeinsam die Strecke erkunden. Auf zur B3 Inspektion. Im letzten Sommer hat Katharina im Göttinger Tageblatt einen sehr schönen Bericht über die Tour auf der B3 veröffentlicht und schreibt zu dieser Etappe ein Essay für das Buch zur B3.

Bundesstrasse3_7250In Alsbach treffen wir Michael, der an einem Mercedes W123 arbeitet. Seine Werkstatt liegt neben einem altem Tanzcafé, das ich bei den Recherchereisen auf der B3 schon entdeckt hatte.

Bundesstrasse3_7215Marc, der Enkel des letzten Besitzers öffnet uns die Türen zum Tanz Café Landhaus. Es ist dunkel und ein muffiger Geruch schlägt uns entgegen. Seit über fünfzehn Jahren wird hier nicht mehr geschwoft, Spinnenweben finden sich überall im Lokal. Die Stimmung im Café ist einmalig, das Mobiliar und die Details erzählen Geschichten, Marc auch.

Bundesstrasse3_7238

Bundesstrasse3_7235An der Bar stehen noch Gläser. Nicht von den letzen Gästen. Hier wurde vor längerer Zeit ein Flohmarkt veranstaltet und überall finden sich noch Objekte mit Preisschildern. Wir sind sehr begeistert von dieser Entdeckung einer anderen Zeit an der B3.

Bundesstrasse3_7318Heppenheim erfreut uns bei einem Spaziergang durch die Altstadt. Überall finden sich an den Straßenlaternen kleine Kurzgeschichten auf Emailschildern. Und auch die Laternen zeigen scherenschnittartige Märchenmotive. Details, die Geschichten aus der Region erzählen.


Bundesstrasse3_7345Heidelberg ist das nächste Ziel, eine Traumstadt. Den BMW parken wir und schlendern durch die Gassen. Es ist viel los am Freitag Abend. Wir sitzen draußen bis das Gewitter kommt und alle Gäste gleichzeitig das Restaurant stürmen.

Bundesstrasse3_7350

Bundesstrasse3_735909.6.2018

Der Blick auf das Heidelberger Schloß im Gegenlicht entschädigt uns für das frühe Aufstehen. Und der Kaffee muß stark sein.

Bundesstrasse3_7392Wieder treffen wir Jens Dänner mit seinem Volvo Amazon P220 von 1968 in Steffeld. Er nimmt uns mit zur Bäckerei Singler in Stettfeld.

Bundesstrasse3_7377 Hier gibt es originale Postkarten aus den 70er Jahren. Teils verblichen, doch wunderbare Bilder. Der Laden ist auch ein Treffpunkt in Stettfeld. Jeder kennt den anderen, man grüßt sich und freut sich über einen Plausch am Morgen.

Bundesstrasse3_7427Auf dem alten Teilstück der B3 bei Stettfeld kommt zufällig Christian auf einem Eicher Diesel von 1957 vorbei.

Bundesstrasse3_7437Das nächste Oldtimer Treffen wartet nicht lange. In Bruchsal sehen wir zufällig auf einem Plakat den Hinweis zu dem Charity Oldtimer Treffen am Bruchsaler Schloß. Das Projekt www.muehlwerk-sinneswandel.de untersützt behinderte Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf. Die Oldtimer Fahrt kommt dem Projekt zugute. Wir treffen auf viele Zeitgenossen des BMW aus den 70er Jahren.

Der Abend endet mit einem Wolkenbruch in Offenburg. Hier treffen wir auf die Teilnehmer der Paul Pietsch Classik. Alle flüchten vor dem Regen. Unseren BMW parken wir schnell in der Garage.

Bundessstrasse3_2803Turn your radio on: SWR 1 Schmidts Samstag hat heute von unserer Reise durch das Sendegebiet berichtet. Und auch Radio-Oldtimer sendet wieder aktuelle Beiträge zu der Tour auf der B3.

 

Bundesstrasse3_711107.6.2018

Unterwegs zu einer neuen Etappe auf der Bundesstraße 3. Die großartige Küche von Frau Mack im Brauerei Ausschank in Leimen ist sehr zu empfehlen. Morgen früh geht es weiter auf der B3 nach Darmstadt.

Bundesstrasse3_0205020.4.2018

Die Saison auf der Bundesstraße 3 beginnen wir mit zwei schönen Touren im BMW 2002. Im Morgenlicht sieht der grüne BMW in der blühenden Frühjahrslandschaft des Kraichgau besonders gut aus.

Bundesstrasse3_02274Handgemalte Werbung auf Hausfassaden findet man heute nur noch selten entlang der Straße. Am Hotel zur Post in Bad Schönborn entdecken wir eine gemalte und inzwischen historische Werbung für die Berg Bräu Brauerei in Leinem.

Bundesstrasse3_02288Auf dem Weg nach Leinem fahren wir durch Wiesloch. Die neue B3 leitet den Durchgangsverkehr an dem Ort vorbei, doch wir suchen ja den alten Streckenverlauf. Die Bertha Benz Memorial Route führt uns zur Stadt Apotheke, der ersten Tankstelle der Welt. Der Legende nach fuhr Bertha Benz im August 1888 mit ihren Söhnen im Patent Motorwagen von Mannheim nach Pforzheim. Darunter ein ganzes Stück auf der heutigen Bundesstraße 3. In der Stadt Apotheke in Wiesloch kaufte Bertha Benz Kraftstoff für die Weiterfahrt.

Bundesstrasse3_02379-2Kraftstoff wurde auch in der Berg Brauerei in Leimen gebraut, die heute leider nicht mehr in Betrieb ist. Die Kessel sind abgebaut. Doch der Brauerei Ausschank lohnt unbedingt einen Besuch.

Bundesstrasse3_02403Hier wollen wir bleiben! Ein Traum von deutscher Gastlichkeit.

Bundesstrasse3_02396Frau Mack führt uns durch die Gaststätte und zeigt uns die historischen Schaubilder zur Braukunst an der Wand und erzählt von der Geschichte des Hauses.

Bundesstrasse3_02395

Bundesstrasse3_02405Ein altes Foto von der Brauerei in Leimen. Neben dem Saal gab es früher eine Terrasse.

Bundesstrasse3_02412Auch Familie Mack fuhr früher auch BMW 02. Erinnerungen an Urlaubsreisen werden wieder wach. Wir kommen auf der nächsten B3 Reise gerne wieder im Brauerei Ausschank in Leimen vorbei. Infos: www.brauerei-leimen.de

 

Bundesstrasse3_419015.3.2018

Vielen Dank an Jan Hennen für die Begleitung in seinem seltenen Saab 95, Baujahr 1971 zum Fahrzeugmuseum in Marxzell unweit der B3. Jan Hennen kennt die B3 im Norden und im Süden gut und kann viel über die Straße erzählen.

Bundesstrasse3_4135Das Museum in Marxzell ist eine großartige Sammlung von besonderen Autos, Technik, Maschinen und Kultur und ein bleibender Eindruck. Ein Besuch reicht kaum aus die große Sammlung komplett zu sehen und die Vielfalt der ausgestellten Autos und Objekte aufzunehmen. Kurz gesagt: ein Geheimtipp.

Bundesstrasse3_4106Am 2. Juni feierte das familiengeführte und unbedingt sehenswerte Museum sein 50 jähriges Jubiläum. Infos: www.fahrzeugmuseum-marxzell.de

Bundesstrasse3_2190Jens Dänner treffe ich mit seinem Volvo Amazon P 220, Baujahr 1968 in Stettfeld an der Bundesstraße 3. Ein sonniger Tag, an dem wir unsere Autos auf einem alten Teilstück der B3 fotografieren. Nur 20 Meter weiter westlich fließt heute der Verkehr auf der neuen begradigten Trasse der B3. Und wir können hier entspannt fotografieren.

Bundesstrasse3_2119Auch ein Tipp von Jens Dänner ist die Stettfelder Mühle. Kornelia Dewald führt die Mühle zusammen mit ihren Geschwistern in dritter Generation und erzählt uns von der Familie und dem Standort an der Lebensader B3. Regionale Produkte sind die Basis für den Mühlenladen, die Spedition und den Getreidehandel. Die Spedition beliefert Brauereien an der B3 in Frankfurt und Offenburg mit Malz aus der Region. Infos: http://www.stettfelder-muehle.de/

Bundesstrasse3_2148In einer Garage neben der Stettfelder Mühle braut Matthias Prestel sein feines Prestelbräu. Der Polizist hat 1995 begonnen zu brauen, und gleich das erste Bier wurde ein Erfolg. Aus dem Hobby wurde langsam eine richtige Brauerei, die er heute zusammen mit Dieter Harlacher betreibt. Und die Brauerei wächst weiter.

Bundesstrasse3_2168Neben dem Pils und einem Dunkelbier gibt zu wechselnden Anlässen ein weiteres besonderes Bier. Prost! Info: http://prestelbräu.de

Bundesstrasse3_02269.jpgDie Bundesstraße 3 im Frühjahr und in der Blütezeit zu erleben ist großartig. Wir fahren weiter auf der Sonnenseite und genießen die Tour auf der B3.

 

Großes Kino auf der Bundesstraße 3.

Bundesstrasse3_3758

13.3.2016

Endlich! Nach der Winterpause springt der BMW 2002 gleich wie gewohnt an. Und bringt uns schnell zurück auf die Bundesstraße 3.

Bundesstrasse3_3759.JPGNach dem zweiten Kaffee an der Trinkhalle südlich von Frankfurt starten wir zu unserer Recherchereise für die Etappe von der Metropole am Main in den Süden.

Bundesstrasse3_4064.jpgAuf dieser Reise im März ist mein Kumpel Pepe mit dabei. Unser Jack-Dackel Terrier, der immer gerne mitkommen möchte und mich schon mehrmals auf der B3 in den Norden begleitet hat. Vom Hotelier in Sprendlingen bekommt er gleich einen Knochen angeboten. Der Mann weiß, was Hunden schmeckt. Später beim Shooting vor dem Kino auf dem Boulevard hält sich Pepe dann vornehm im Hintergrund.

Bundesstrasse3_4072.jpgAnfang März ist die Natur noch winterlich, fotografisch ausgedrückt eher farbentsättigt. Doch beim Spaziergang und den ersten Sonnenstrahlen liegt schon ein frischer Hauch von Frühling in der Luft. Was Hund und Herrchen freut.

In diesem Jahr führt uns die Bundesstraße durch die Toskana Deutschlands. Über die Bergstraße geht es nach Darmstadt und Heidelberg. Vorbei an Karlsruhe und Baden-Baden, weiter über Offenburg und Freiburg nach Weil am Rhein, dem Ende der B3. Unser Ziel ist die Reise, das Erleben und Genießen.

Bundesstrasse3_4107Wieder gibt es viel entlang der Straße zu entdecken: Ein wirklich außergewöhnliches Fahrzeug Museum haben wir schon erkundet. Hotels im originalen Dekor der 70er und 80er Jahre erwarten unseren Besuch. Eine besondere historische Tankstelle liegt an der B3 und auch eine Werkstatt, die in der dritten Generation geführt wird und sich jetzt um historische BMWs kümmert. Die Fahrt auf der Bergstraße, durch den Kraichgau und das Markgräfler Land verspricht eine genussvolle Fahrt mit einigen kulinarischen Highlights zu werden. Wir freuen uns auf die Tour und darauf, in den nächsten Monaten Freunde mit ihren Oldtimern zu treffen und mit ihnen zusammen eine Strecke zu fahren.

Bundesstrasse3_4216.jpgDie Fahrt endet mit einem Riss in der Frontscheibe. Glücklicherweise ist schnell eine neue Scheibe und ein Termin zum Wechsel gefunden. Bald starten wir wieder auf die B3.

 

2017 bin ich mit Freunden im BMW 2002 in mehreren Etappen von Buxtehude nach Frankfurt gefahren. Eine großartige Reise auf der Lebensader Bundesstraße 3, der deutschen Route 66, die sich wie ein roter Faden von Nord nach Süd durch Deutschland zieht.

 

My new project is a roadtrip on Bundesstrasse 3. The German Route 66. Together with friends I travel the Bundesstrasse 3 in a 1975 BMW 2002 from Buxtehude close to Hamburg down to Weil am Rhein on the Swiss border near Basel. On the way we are crossing the Luneburg Heath, Hannover, Göttingen, Kassel and Frankfurt. Bundesstrasse 3 continues via Heidelberg, Baden-Baden and Freiburg down to Basel. Great landscapes, nice people, a sporty car and a dream road. Discover more on Facebook: https://www.facebook.com/groups/497611167108812/

Bundesstrasse3.X2766.jpg

Sommer 2017

Wir kurbeln die Fenster herunter, lassen uns den Wind auf der Bundesstraße 3 um die Nase wehen und fahren abseits der Autobahnen durch Deutschland. Ein Genuß.

In einem BMW 2002, Baujahr 1975 fahren wir auf der Bundesstraße 3 von Buxtehude im Norden bis nach Weil am Rhein an die Schweizer Grenze bei Basel. Auf rund 800 Kilometern quer durch Deutschland. Landschaftlich und kulinarisch verändert sich viel zwischen der Lüneburger Heide und den Ausläufern des Schwarzwalds.

WGM53425.1.jpgBeim weichen Licht der untergehenden Sonne blicken wir über sanfte Täler – zurück auf die B3. Und fühlen uns zuhause. Das ist Heimat.

Bundesstrasse3.54319.jpgIst die Bundesstraße 3 die deutsche Route 66, oder die kleine Schwester der französischen Route Nationale 7? Das wollen wir auf unserer Reise auf der B3 herausfinden.

WGMX0449.jpgNicht weit von der B3 entfernt bin ich bei Hannover aufgewachsen und kenne die Straße schon lange. Auf der B3 bin ich oft durch die Lüneburger Heide Richtung Hamburg gefahren. Von Hannover Richtung Süden ging es oft über die B3 wenn auf der Autobahn ein Stau war. Im Süden habe ich die B3 um Frankfurt herum kennengelernt. Und weiter im Süden bei Freiburg und im Markgräfler Land wo mein Bruder lebt.

WGM54419Die Reise auf der Bundesstraße 3 mache ich in mehreren Etappen. Wenn ich eine Woche Zeit habe und das Wetter passt geht es auf die B3. Mit Freunden auf Tour. Mehrere Autoren und Freunde begleiten mich auf der Deutschlandreise. Durch die Sicht verschiedener Autoren auf die Bundesstraße 3 wird der Blog und das geplante Buch zur B3 charmant und spannend.

 

Über den Autor Wolfgang Groeger-Meier

Freude am Fahren auf der Bundesstraße 3. Von Buxtehude geht es in Richtung Süden in einem BMW 2002 aus den 70er Jahren. Mit dabei sind Freunde und meine Kamera.

All posts by Wolfgang Groeger-Meier →

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: